Archiv der Kategorie 'Roadshow'

Eierlauf…

Freitag, den 21. März 2008

Manchmal läuft man so vor sich hin. Irgendwie. Aus Gründen vor, aus Gründen zurück. Aus Gründen hin, aus Gründen fort. Mein Kopf ein Ei, die Gedanken laufen darin im Kreis. Hin und zurück, nach rechts und nach links. Dumm nur, das Eier keinen Ausgang haben. Dagegen muss man etwas tun. Mit dem Ei davonlaufen. Gestern […]

Ruhrgebietsstilblüten

Mittwoch, den 12. März 2008

Eine Ampel. Ein Vater. Mit seiner Tochter. Wartend. kurz vor dem Überqueren der Fahrbahn, dem Kind die Hand hinstreckend : Mischelle, pack‘ am Papa.

Öff

Dienstag, den 15. Januar 2008

Was bitte soll aus einem Tag werden, der damit beginnt, dass man um sackhaaresbreite den radelnden Briefträger überfährt? Ich vermute, nichts wirklich Gutes, oder? Warten wir es also ab.

. o O ( ..?.. )

Mittwoch, den 9. Januar 2008

Es gibt Tage, die sind so halb. Ein bisschen hier, ein bisschen dort. Meist fängt es schon Morgens an. Es war nicht mehr richtig dunkel, noch nicht richtig hell. Halb eben. Verhangen. Der Tag im Büro ein bisschen Scheisse, wie immer eben, aber auch nicht konsequent. Halbscheisse, schäbige. Aber der Kaffee war gut. Später, auf […]

Wie ich einmal nicht ankam. Vielleicht auch zweimal.

Sonntag, den 2. Dezember 2007

Ich hasse diese Stadt. Echt. Es gab vor Monaten, vielleicht sogar Jahren, einen Samstagabend. Wir wollten ein kühles Getränk, in angenehmer Umgebung. Gern auch mit einer handvoll liebgewonnener Menschen. Aber niemand wollte uns begleiten. ‚Och nööö, wir machen uns einen kuscheligen Abend auf dem Sofa.‘ So und so ähnlich die gesammelten Antworten nach wenigen Minuten […]