Monatsarchiv für August 2008

~*~

Freitag, den 8. August 2008

Quecksilberwelt

Donnerstag, den 7. August 2008

Die Welt hat sich verflüssigt. Irgendwann, heute Nacht, die Augen geschlossen, der Atem warm. Da hat sie sich verflüssigt. Wurde weich und glänzend, wie Quecksilber. Heute morgen, da wollte sie mich nicht aufstehen lassen, die flüssige Welt. Die Grenzen verschwommen, zwischen Traum und Tag. Die flüssige Welt, sie liegt auf meinen Armen, die sich nicht […]

Bekenntnisse zu später Uhrzeit oder wie man Mädchenherzen erobert.

Dienstag, den 5. August 2008

Seit einigen Tagen läuft immer mal wieder ein Video aus der Tube. Aus sentimentalen Gründen muss ich das leider gut finden. Denn diese Stimme ist mir inzwischen so vertraut, hat mir zu den schönsten Gelegenheit schon die schönsten Lieder gesungen und Geschichten erzählt. Jetzt haben sie am Soundtrack zum Leander Haußmann Film mitgewirkt. Robert Zimmermann […]

Von Verwirrungen und Irrungen und Aufklärungsbedarf.

Montag, den 4. August 2008

Meine Damen, ich befinde mich freischwimmend im Meer der Ungereimtheiten. Ihr verwirrt mich. Nachhaltig und hochgradig. So geht das natürlich nicht, das ist kein Zustand. Also beantrage ich jetzt ins Boot holen und Rettung. Mit wem bitte steht mir ein Date ins Haus? Ich würde ungern den most sexiest man der FC verpassen. Besser gesagt, […]