Wollwas?

Brückentag. Freie Autobahnen im ganzen Sektor. Wer schafft es in den Stau? Natürlich. Ich. Was jetzt niemanden weiter wundert, mich schon gar nicht.

Der Verkehrsfunk hatte aber noch mehr zu bieten, als diesen einen Stau in dem ich mich langweilte. Eine Warnmeldung. Irgendwo lag eine Wolldecke auf der Autobahn. Ich hab wirklich für einen Moment geglaubt, ich müsse mich verhört haben. Das garantiert mein verzweifelter Wunsch, zurück ins Bett oder wenigstens auf’s Sofa zu können, verantwortlich war für das „Wolldecke“, das in meinem Ohr nachklang.

War aber nicht so. Sie lag tatsächlich irgendwo auf einer deutschen Autobahn. Ich frage mich immer bei so absurden Zusammentreffen wie ‚Wolldecke und Asphalt‘, wie es dazu kam. Dabei sind Wolldecken längst nicht die seltsamsten Dinge, die so auf Autobahnen enden. Hier lässt sich nachvollziehen, was es noch so alles unter dem Titel Ladungsverlust auf Autobahnen zu finden gibt.

Einen Kommentar schreiben