[4Minuten:Nachttisch]

Wunschstöckchen, angekündigtes.
Erinnert ihr euch noch an die hübschen Soundfiles, ja? Bestimmt tut ihr das. Ich würde es gern weiterführen. Es war einfach zu unterhaltsam um es nicht noch einmal aufzugreifen. Diesmal würde ich mir wünschen, ihr lest mir aus dem Buch vor, das gerade auf dem Nachttisch liegt.
Auf Grund der letzten Kommentare wird ‚Nachttisch‘ hier jetzt einfach zu einem extrem variablen Begriff erklärt. Das Buch eurer Wahl kann meinetwegen auf Treppengeländerdingens liegen, auf dem Fussboden neben dem Bett, vor dem Bett, hinter dem Bett, unter dem Bett, im Raum neben dem Bett, kurz : Es ist mir egal.
Hauptsache, ihr lest mir nochmal vor. Und ich wünsche mir 4 Minuten (länger nehme ich natürlich auch gern, keine Frage).

15 Reaktionen zu “[4Minuten:Nachttisch]”

  1. FrauVivaldi

    Gerne mache ich den Anfang.. und ich lese vor aus Gioconda Belli’s Gedichtband „Zauber gegen die Kälte“.
    Da die deutsche Übersetzung nicht jugendfrei ist, bleibe ich bei der spanischen Version.. die deutsche Übersetzung stelle ich bei mir ein, wenns Recht ist… und los:

    Definiciones

    Podríamos tener una discusión sobre el amor.
    Yo te diría que amo la curiosa manera
    en que tu cuerpo y mi cuerpo se conocen,
    exploradores que renuevan
    el más antiguo acto del conocimiento.

    Diría que amo tu piel y que mi piel te ama,
    que amo la escondida torre
    que de repente se alza desafiante
    y tiembla dentro de mí
    buscando la mujer que anida
    en lo más profundo de mi interior de hembra.

    Diría también que amo tus ojos
    que son limpios y también me penetran
    con un vaho de ternura o de preguntas.

    Diría que amo tu voz
    sobre todo cuando decís poemas,
    pero tambíen cuando sonás serio,
    tan preocupado por entender
    este mundo tan ancho y tan ajeno.

    Diría que amo envontrarte
    y sentir dentro de mí
    una mariposa presa
    aleteándome en el estómago
    y muchas ganas de reírme
    de la pura alegría de que existía y estás,
    de saber que te gustan las nubes
    y el aire frío de los bosques de Matagalpa.

    Podriamos discutir si es serio todo esto que te digo.
    Si es una quemadura leve, de segundo, tercer or primer grado.
    Si hay o no que ponerle nombre a las cosas.
    Yo sólo una simple frase afirmo.
    Te amo.

  2. FrauVivaldi

    Die Übersetzung steht hier:

    http://frauvivaldi.blogspot.com/2007/06/definitionen-wir-knnten-ber-liebe.html

  3. Phil

    …was für eine Stimme :-)

    Jetzt brauche ich nur noch ein passendes Buch, aus dem ich auf hessisch in die Blogosphäre babbeln werde ;-)

  4. Nika

    :) Frau Vivaldi, meine Intention war eher, eure Stimmen zu hören und mir vorlesen zu lassen.

    Phil, was sagt mir denn dieses „was für eine Stimme“ jetzt, mh? Könntest du das mal näher definieren, bitte?
    Legst du dir vor dem Lesen nochmal einen Schnupfen zu? Damit es ähnlich unterhaltsam wird wie dein Jahresrückblick? Hessischverschnupft ist nämlich durchaus possierlich.

  5. FrauVivaldi

    Ups – wer lesen kann, ist klar im Vorteil… allerdings weiß ich gar nicht, wie man so was erstellt.. wenn Sie mir da behilflich sein können, versuche ich es gerne!

    @phil – da müsste doch mindestens ein Buch über Aquaristik „irgendwo“ rumfliegen… grins..

  6. Nika

    FrauVau, schauen Sie mal hier : http://www.audacity.de/
    Da gibt es zum freien Download die Software zum Aufzeichnen, dann braucht es nur noch ein kleines Mikro und schon können Sie uns vorlesen.
    Es gibt sicherlich noch entschieden mehr Softwarezeugs, vielleicht haben die Herren noch weitere Vorschläge.

  7. Phil

    Frau Vau – prima Idee: blubb blubb blubb ;-)
    Nika, ich habe ein 3 Euro-Mikro, das Standardtool von Windows und eine kostenpflichtige Software (von Magix) zur Bild-, Video- und Tonverarbeitung. Das hilft also nicht wirklich …

  8. Nika

    Sehnse FrauVau, es war zu befürchten. Der erste der Herren, der zuckt, erweist sich als unbrauchbar. Sowas.
    Bleiben wir also erstmal weiterhin bei Audacity :)

    Und Herr Phil, guckense ma nach ihren Mails.

  9. lightdot

    LOL, das war es also. Dann sags doch gleich! :-) Allerdings haben wir da ein großes Problem: Das Buch, das IMMER in der Nähe meines Bettes liegt, ist ein Gedichtband von einem – ähm – ungarischen Dichter. Unübersetzt. Wenn ich daraus vorlese, hält das kein Mensch 4 Minuten lang durch, zumal kein Wort für Euch, armen Teutonen verständlich. Tja, so’n Pech aber. Aber ich guck mal, dass ich ein anderes Buch finde. Dürfte machbar sein. ;-)))

  10. Nika

    :) Judith, ich dachte, ich kündige es für die Jungs erstmal an. Damit Gelegenheit ist, billige Schmuddel- und Krankenschwesterromane aus dem Weg zu räumen. Das will ja keiner hören.
    Obwohl, wenn Mart wieder den wolleRosekaufen-Akzent nutzt, höre ich mir sogar ein Groschenheft von ihm an. Echt jetzt.

    Was lese ich euch denn vor? Ein Stück ‚Diesseits des van-Allen-Gürtels‘? Oder doch lieber ‚Abrauschen‘ ?

  11. triebkopf » Blog Archive » Audioast

    […] Stöckchenalarm. Zur Abwechslung mal ohne “wolle Rose kaufe”-Akzent und technische Spielereien, gebe ich Goethes “Faust” I und II – und beisse danach auf offener Bühne einem Huhn den Kopf ab. lese ich den Anfang von Norbert Zähringers “Als ich schlief”. Gutes Buch, nebenbei. […]

  12. Mart

    Nehmt dies, ihr feigen Nattern!
    http://www.ad-spice.de/blog/?p=498

  13. Nika

    Läuft bei mir gerade schon :)

    Hachhachhach, wie schön. Ich liebe dieses Stöckchen. Ich befürchte, ich muss das regelmässige Einrichtung hier etablieren. Wirklich.
    Hachhachhach! Grossartig.

  14. jazznrhythm

    Uff, ich muß bei allen Stöckchen etc. aktuell passen. Ich habe noch zwanzig Kartons, die ausgepackt werdne wollen, ein Küchenschrank, der an der Wand gehört, ein Leck unter der Spüle, einen Herd, den ich noch auftreiben muß (von einigen anderen Geräten ganz zu schweigen), Vorhänge, die ich noch anbringen muß, eine Haushaltsauflösung, die nächste Woche vollendet wird, einen Vermieter, mit dem ich noch viel klären muß, eine Staffel an Adressänderungen, die noch durchgezogen werden sollte, ein Dorf, das es zu entdecken gilt, usw. usw. usw.

    Habe ich was vergessen? Ich habe eine ganze Menge vergessen, aber ich mag gar nicht dran denken, was das alles ist.

  15. FrauVivaldi

    Wenn ich hier schon so großspurig wie falsch den Anfang mache, muss ich es wenigstens probieren – Voraussetzung ist, dass ich mit der Technik klarkomme – bisher hab ich noch nicht mal das Programm runtergeladen bekommen. Dafür hab ich heute schon die erste Stunde Spanischunterricht gehabt.. (kaputtlach.. harhar)
    Also – wie auch immer – irgendwann bin ich dabei!

Einen Kommentar schreiben