Liebe Mutti,

bitte hol‘ mich hier raus.

Kollegin S. spricht mit Kollegin C. Es geht um Tageszeiten im Rahmen eines Fernostkontaktes. Also kommt es zu Uhrzeitangaben mit a.m. und p.m und der Überlegung, was denn nun was ist und wofür das überhaupt steht.
Kollegin S. triumphierend ob ihrer Überlegenheit zu Kollegin C : Ist doch völlig klar, Nachmittags ist „per morning“. Mein entfleuchtes „Hmmmpf“ kommentierte sie nicht minder schnippisch mit den Worten „Na was soll das denn wohl sonst heissen, hä?“

Wundert sich noch irgendjemand ernsthaft darüber das ich langsam aber sicher kirre werde?

5 Reaktionen zu “Liebe Mutti,”

  1. ina

    post mortem? ((o:

  2. lightdot

    penetrant müde.
    dass die kollegin nicht mal DAS weißt… ächz.
    :-)

  3. Nika

    Hellö Ladies :)

    Mal ehrlich, sind die beknackt? Ich hab echt gedacht, ich hör‘ nicht richtig. Und sowas muss ich jeden Tag ertragen. Es geht ja dauernd so. Hmpf.

  4. ina

    und dann noch pampig, das find ich am dollsten. (o:

    (n Fünkchen von so nem Selbstverständnis hätt ich allerdings ganz gerne, bloß ohne pamp (o:)
    Du bist echt nich zu beneiden.

  5. lightdot

    du darfst nicht immer so negativ denken, kind.
    vielleicht machen sie es doch mit absicht, um dich zu unterhalten. *duw* :-)

Einen Kommentar schreiben